f2
Banner
StartseiteVereineInstitutionenGewerbeGeschichteNaturArchivNachrichtenblatt
Veranstaltungen
Bürgermeister
Ortsvorsteherin
Ortsplan
Lageplan
Kontakt/Impressum
Gästebuch
Fotogalerie

Förderverein St. Barbara

St. Nikolaus und Knecht Ruprecht besuchten das Haus St. Barbara

Besondere Gäste hatten sich für den Nikolausabend angesagt. Dies sorgte bei den Senioren schon im Vorfeld für viel Gesprächsstoff. Die Schwestern wurden ausgefragt, jedoch konnten und wollten diese keine Auskunft geben.

Als bei beginnender Dunkelheit der hl. Nikolaus mit dem Knecht Ruprecht im Haus St. Barbara erschien, war die Überraschung gelungen. Seit frühester Kindheit hat diese Tradition eine große Bedeutung für die Senioren.

Der Nikolaus ist u. a. als Schutzpatron der Seefahrer, der Juristen, der Pfandleiher bekannt, doch er gilt vor allem als Freund der Kinder. Vor Knecht Ruprecht hatte sich so mancher als Kind gefürchtet. Die Angst davor, wegen Verfehlungen „in den Sack gesteckt zu werden“, saß tief. So wurden die alten Menschen an ihre Kindheit, an die Verehrung von Nikolaus und das Mitbringen von Geschenken erinnert.

Auch diesmal kam der hl. Mann nicht mit leeren Händen und vergaß auch die im Bett liegenden Bewohner nicht. Er „bescherte“ alle Heimbewohner mit einem kleinen Geschenk sowie einem Schokoladen-Nikolaus vom Förderverein. Einige der Senioren stimmten dabei spontan altbekannte Nikolauslieder an.

Auch Alfons Schmitt als Nikolaus und Eric Schäfer als Knecht Ruprecht machte dieser Besuch bei den alten Menschen sehr viel Freude.

Die Heimleiterin Frau Bastian und der Pflegedienstleiter Herr Lauer ließen sich es nicht nehmen, den „hl. Mann und seinen Knecht“ zu begleiten. Auch sie erfreuten sich beide an den strahlenden Gesichtern der alten Menschen.

Mit den besten Wünschen zum Weihnachtsfest und für das neue Jahr bedankt sich der Förderverein bei allen Gönnern und Unterstützern. Mit ihren Spenden und Mitgliedsbeiträgen war es möglich, die Veranstaltungen des laufenden Jahres und die Nikolauspräsente zu finanzieren.

Tennisverein Fremersdorf

Grosszügige Spende der SPD Fremersdorf aus dem Äppelmarkt - Erlös für unsere Jugendarbeit.
Am vergangenen Sonntag, dem 09.12.2018 überreichte  Ortsvorsteherin Ruth Helling in unserer Hütte im Beisein von Susanne Ludwig und Anja Düro  eine Spende der SPD Fremersdorf aus dem Äppelmarkt - Erlös an unseren Präsidenten Gustav Ehl und Sportwart Francois Styga als Dank für die Mithilfe bei der Durchführung des Marktes.
Dieses Geld wird nun für die Jugendarbeit eingesetzt.
Gustav Ehl bedakte sich im Namen unseres Vereins dafür recht herzlich und versprach, auch künftig diese traditionelle Fremersdorfer Veranstaltung tatkräftig zu unterstützen.
( Entsprechendes Foto siehe unter: SPD Fremersdorf )

Erfolgreiches Skat - Treff Experiment am vergangenen Freitag, dem 07.12.2018 in unserer Hütte
Die Idee einiger begeisterter Skatspieler, einen entsprechenden Spiel - Nachmittag in unserer gemütlichen Hütte zu veranstalten, hat sich als goldrichtig erwiesen.
Viele Interessierte kamen zu dieser Premierenveranstaltung und zeigten sich erfreut ob des Zustandekommens dieses Treffens.
So wurde denn auch nach erfolgreichem Verlauf beschlossen, künftig an jedem ersten Freitag im Monat diesen Skat - Nachmittag durchzuführen, wonach der nächste Skat - Treff somit am Freitag, d. 04.Januar 2019, 15:00  Uhr veranstaltet wird.

 

www.tennisvereinfremersdorf.de
www.facebook.com/TVFremersdorf/
www.fremersdorf-saar.de

 

Heinz Domer
( Pressewart Tennisverein )

Finkenweg 2
66780 Fremersdorf
Mobil: 0160 - 1466 133                  
                




Foto: Heinz Domer, Fremersdorf
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten

Theaterverein 1967 e.V. Fremersdorf

Rückblick

Am Samstag, dem 03.11.2018, ging es für die Mitglieder des Theatervereins Fremersdorf mit dem Bus nach Köln. Anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Vereins trafen sich die alten Vereinshasen und junge Aktiven morgens am Gasthaus Saartal. Unterwegs gab es dann das traditionelle Sektfrühstück mit Lyonerbrötchen, Brezeln oder Kuchen. Nach der Ankunft hatten erstmal alle 1 1/2 Stunden zur freien Verfügung. Von Shoppingtouren, über Stadtbesichtigungen mit dem klassischen Foto vor dem Kölner Dom bis hin zum spontanen Kneipenbesuch war hier alles dabei. Anschließend trafen sich alle Mitreisenden zum Höhepunkt des Ausflugs: Im Musical Dom stand "Mamma Mia" auf dem Programm. Genau das Richtige für einen Theaterverein! Mit den bekannten Hits von ABBA begeisterten die Schauspieler das ganze Publikum: Energische Tanzeinlagen und perfekt gesungene Lieder überzeugten neben einem wandelbaren Bühnenbild und tollen Kostümen. Ein leicht wippender Fuß und leises Summen wurden im Laufe der Show zu begeisterten Singen, Tanzen und Klatschen. Gleich nach dem Musical ging es dann zurück zum Bus, der uns nach einer ungewollten Extrarunde durch das nächtliche Köln nach Hause brachte. Den Abend ließen wir dann bei einem gemütlichen Essen im Gasthaus Saartal ausklingen. Am Samstag, dem 15. Dezember 2018, 18.00 Uhr, zeigt "unser Nachwuchs" wieder was er kann. Dieses Mal wird gespielt: "Der kleine Teufel Eberhard" Bitte schon mal vormerken! Es freuen sich alle Schauspielerinnen und Schauspieler auf euern Besuch.

140 Jahre Wegekreuz in der verlängerte Brunnenstraße Fremersdorf



Wegekreuze von Peter Reinert, Fremersdorf
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten


140 Jahre  Wegekreuz in der verlängerte Brunnenstraße Fremersdorf

 

Siehe unter:

Tennisverein Fremersdorf

Flammkuchen - und Glühweinabend am vergangenen Freitag, d. 30.11.2018 in unserer Hütte war wieder ein voller Erfolg
In Fortsetzung bisheriger kulinarischer Veranstaltungen  ( z.B. Muschelessen u. Musessen )  wurde auch diesmal wieder der ebenfalls schon traditionelle Flammkuchenabend zum Beginn der Adventszeit von vielen Mitgliedern und Freunden besucht.
Die hohen Erwartungen in der vollbesetzten Hütte, deren Gemütlichkeit noch durch den Kaminofen gesteigert wurde, konnten dann auch  mehr als erfüllt werden.
Präsident Gustav Ehl und Jürgen Kleinhanß zauberten mit Hüttenchefin Inge wieder kulinarische Kostbarkeiten hervor, die alle Beteiligten begeisterten  ( siehe Foto im Anhang ).
Fürwahr ein ein weiteres kulinarisches Glanzlicht in unserer Hütte, das mit Sicherheit auch künftig ein fester Bestandteil in unserem jährlichen Veranstaltungskalender bleiben wird.

Skat - Treff am kommenden Freitag, dem 07.12.2018 um 15:00 Uhr in unserer Hütte
Wir möchten nochmals auf diesen Skat - Nachmittag hinweisen, der, je nach Teilnehmerzahl, auch zu einem richtigen Preisskat hochgestuft werden kann, was dann vor Spielbeginn kurzfristig festgelegt wird.
Wir hoffen auf viele Skat - Interessierte.

Hütte auch in der Wintersaison zum Sonntagsfrühschoppen geöffnet.
Wir möchten ebenfalls nochmals darauf hinweisen, dass unsere Hütte auch in der Wintersaison zum beliebten Frühschoppen geöffnet ist.
Hüttenchefin Inge und Team werden ab 11:00 Uhr wie immer die hoffentlich zahlreichen Gäste erwarten, wobei natürlich auch Nichtmitglieder dazu herzlich willkommen sind.

Foto im Anhang: Die  " Flammkuchenmacher " Präsident Gustav Ehl  ( links im Bild )  und Jürgen Kleinhanß

 

www.tennisvereinfremersdorf.de
www.facebook.com/TVFremersdorf/
www.fremersdorf-saar.de

 

Gruß Heinz Domer
( Pressewart Tennisverein )


Finkenweg 2
66780 Fremersdorf
Mobil: 0160 - 1466 133




Foto: Ralf Lui, Fremersdorf
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten

TTG Fremersdorf-Gerlfangen

Spielberichte

vom 23./24. und 25.11.2018

Herren

TTG Herren 1 - TV Geislauten 9:3

Zum Topspiel der Bezirksliga Süd-West, hat unsere 1. den ungeschlagenen Tabellenführer Geislautern in der Nordgauhalle empfangen. Unsere Spieler waren von Anfang an hochkonzentriert am Tisch und haben den Tabellenführer durch ihr starkes Spiel demoralisiert und regelrecht zerlegt, was zur Folge hatte, dass der Gegner ohne „Pizza“ nach Hause fuhr. Den Grundstein für den Sieg legten die Doppelsiege von Marcel Barra/ David Bauer und Hans-Jörg Gouin/ Edmund Gratz. Im Einzel stachen Marcel Barra und Michael Blanchebarbe mit einer kämpferischen Leistung heraus, die ihre Spiele im 5 Satz erfolgreich beenden konnten und somit alleine für 4 Punkte sorgten. Die restlichen Punkte steuerten der starke David Bauer mit 2 Siegen und der wie immer ganz relaxte Hans-Jörg Gouin, der seinen Gegner mit seinen variablen Aufschlägen zur Verzweiflung brachte bei. Gratulation zur starken Mannschaftsleitung. Mit diesem Sieg belegt die 1. den hervorragenden 4. Tabellenplatz in der Bezirksliga.

Die Sporttasche mit den Ortswappen Fremersdorf und Gerlfangen, zwischen David Bauer und Hans-Jörg Gouin, kann bei Michael Blanchebarbe für 15 € bestellt werden.

TTG Herren 2 - TTV Schwalbach 2:9

Im Gegensatz zu 1. TTG hat die 2. in der Nordgauhalle, im letzten Spiel der Vorrunde, eine Niederlage einstecken müssen. Der Gegner aus Schwalbach kam in Top Besetzung und war an diesem Abend einfach nicht zu schlagen. Bis auf einen Doppelsieg von Helmut Barra/ Hartmut Brüning sowie einer starken Einzelleistung durch Ulrich Lion, konnten keine weiteren Partien gewonnen werden. Wir hoffen auf eine bessere Rückrunde. Aktuell belegt die 2. der TTG den 7. Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse Saarlouis.

TTG Herren 3 - TTSV Saarlouis-Fraulautern 3 6:9

In der Geisbachhalle traten die Herren 3 im direkten Duell gegen den Tabellennachbarn aus Saarlouis-Fraulautern an. Die Doppel verliefen erfolgreich mit 2:1 für die 3. der TTG, durch die Siege von Kuno Schmitt/ Erwin Lorang und Eddie Gimler/ Bernhard Schleicher. Die Einzelspiele waren zunächst sehr ausgeglichen. Leider fehlte der TTG in der Mitte der Partie das nötige Glück, um am Ende erfolgreich aus der Partie zu gehen. Die Niederlage hatte keine Auswirkungen auf den Tabellenplatz. Weiterhin belegen die Herren 3 den 6. Tabellenplatz in der 2. Kreisklasse Westsaar Gruppe Saarlouis.

TTG Herren 4 - TTC Hülzweiler 2 6:4

Die Herren 4 traten in der Geisbachhalle gegen den Tabellen 6. an und haben mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung den Sieg errungen. Die Doppel wurden beide gewonnen. Siegreich waren hier Hans Peter Schramm/ Hans-Peter Biehl und Alois George/ David Wolbert. In der Folge konnten Hans-Peter Biehl und David Wolbert durch Ihr sicheres Spiel weitere 4 Punkte auf das Konto der TTG Herren 4 verbuchen und somit den Sieg sichern. Mit 10: 4 Punkten belegt man einen sehr guten 4. Tabellenplatz in Gruppe 1 der 4er Mannschaften.

SG Bous-Elm 4 - TTG Herren 5 7:3

Die SG Bous-Elm lies in den Doppelspielen unseren Herren keine Chance und verbuchte des Doppelpaarungen für sich. Niklas Schwemmlein konnte überzeugen und 2 Siege einfahren. Leider reichte dies alleine nicht aus. Philippe Blanchebarbe und David Wolbert konnten jeweils noch einen Sieg erspielen. Aktuell liegt die TTG 5 auf dem 9. Platz in Gruppe 1 der 4er-Mannschaften.

Damen

DJK Friedrichsthal - TTG Damen 7:3

Unsere Damen mussten am Wochenende zum Auswärtsspiel beim Tabellen 3. ran. Nach den Doppelspielen stand es 1:1 unentschieden. Das Doppel für uns gewann Isolde Magar-Laufer/ Anja Gimler. Einzig, die großartig aufspielende Isolde Magar-Laufer, konnte noch Punkte durch Ihre beiden Siege beisteuern. In den anderen Spielen fehlte das nötige Quäntchen Glück, um die Partie für uns zu entscheiden. Die Damen belegen nun mit 3:7 Punkten den 5. Tabellenplatz in der Bezirksliga Süd-West.

Jungen Qualifikationsgruppe 4

TTG Jungen - TCC Rehlingen 9:1

Unsere Jungs haben unserem Nachbarn aus Rehlingen keine Chance gelassen und souverän den Sieg eingefahren. Das Doppel gewann David Wolbert/ Niklas Schwemmlein. In den Einzelspielen konnten David Wolbert, Philippe Blanchebarbe überzeugen und haben jeweils 3 Spiele gewonnen. Mit weiteren 2 Siegen machte Niklas Schwemmlein den Sack zu. Die Jungs sind mit 15:1 Punkten auf Platz 1 und sind somit weiter auf Kurs Richtung Saarlandliga.

Schüler Qualifikationsgruppe 2

TTG Schüler 2 - TTG Schüler 1 3:7

Am Freitag kam es in der Geisbachhalle zum internen Duell zwischen unseren Schülermannschaften 1 und 2. Wie zu erwarten, haben die Schüler 1 den Sieg eingefahren. Das Doppel ging an die Schüler 1 Philippe Blanchebarbe/ Mika Bintz. Für die Schüler 2 konnte mit starkem Auftritt Jungmann Kai 2 Einzelspiele gewinnen. Bei den Schüler 1 gewannen Marius Lorang und Philippe Blanchebarbe jeweils 2 Spiele. Damit bleibt unsere Schüler 1 weiterhin Tabellenführer mit 12:0 Punkten und Kurs auf die Saarlandliga. Allerdings stehen unser Schüler 2 dem nicht viel nach und belegen mit dem 3. Tabellenplatz, ebenfalls einen Platz, der in die Saarlandliga oder Bezirksliga führen kann.

Die nächsten Spiele

am 29.11., 01.12. und 08.12.2018

01.12.2018

Herren

TV Geislautern 2 - TTG Herren 1 – 18.30 Uhr

TTV Schwalbach 2 - TTG Herren 3 – 18.30 Uhr

TTG Dillingen 2 - TTG Herren 4 – 18.30 Uhr

TTG Herren 5 - SG Bous-Elm 3 – 18.30 Uhr

Damen

TTG Damen - DJK Friedrichsthal 2 – 18:00 Uhr

Jungen Qualifikationsgruppe 4

TTV Merzig e.V. - TTG Jungen – 14.30 Uhr

01.12. und 08.12.2018

Schüler Qualifikationsgruppe 2

TTC Ensdorf - TTG Schüler 1 - 14:30 Uhr

DJK Saarlouis Roden 2 - TTG Schüler 2 – 14.30 Uhr

29.11.2018

Senioren

TTC Rehlingen - TTG Senioren 2 – 20.00 Uhr

Jungenvereinsmeisterschaften 2018

Rückblick

Am 25.11.2018 fanden in der Geisbachhalle die Jugendvereinsmeisterschaften statt. Marius Lorang und David Wolbert waren in ihren Altersklassen erfolgreich. Gratulation an alle Gewinner!

Platzierungen

Jugend:

1. Platz – David Wolbert

2. Platz – Philippe Blanchebarbe

3. Platz – Annika Lorang

4. Platz – Niklas Schwemmlein

Schüler:

1. Platz – Marius Lorang

2. Platz – Mika Binz

3. Platz – Melina Reichert

4. Platz – Veit Lamest

Jugend Landesmeisterschaften U18

Unser Jugendspieler Julian Gimler hat am 11.11.2018, bei den U18 Jugend Landesmeisterschaften in Saarbrücken, mit seinem Doppelpartner Opdenplatz Etienne den 1. Platz belegt. Hierzu gratulieren wir Julian und Etienne recht herzlich. Im Einzel drang Julian bis in das Viertelfinale vor und verlor dort undenkbar knapp in 5 Sätzen. Trotz allem einer „super“ Leistung. Am 09.12.2018 wird Julian bei den Landesmeisterschaften der U15 antreten. Hierzu wünschen wir im viel Erfolg!

Adventstraining

Am 14.12.2018 um 18.00 Uhr, findet in der Geisbachhalle ein Adventstraining für die Jugend und Schüler statt. Es gibt Kinderpunsch, Gebäck und andere Leckereien. Anmeldung nimmt Martin Becker entgegen.





Fotos: TTG Fremersdorf-Gerlfangen
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten

Förderverein St. Barbara

Marionettentheater im Seniorenheim

 

Das Märchen „Froschkönig“ wurde vorgeführt, auch Kindergartenkinder waren mit dabei

 

Um den Bewohnern des Haus St. Barbara die dunkle Jahreszeit etwas aufzuheitern, hat der Förderverein die Familie Grünholz aus Bexbach mit ihrem Marionettentheater engagiert. Zum wiederholten Mal war sie Gast im Haus St. Barbara.

Schon als kleine Kinder liebten wir Märchen wie Rotkäppchen, Schneewittchen, und Hänsel und Gretel. Wenn diese uns von Eltern oder Großeltern vorgetragen wurden, lauschten wir ihren Erzählungen gespannt zu. Diese Geschichten begleiten uns das ganze Leben und wir geben sie an unsere Kinder und Enkelkinder weiter. Um alte Erinnerungen wachzurufen, bot der Förderverein nach Aufführungen von: „Der gestiefelte Kater“, „Hans mit der Bohnenranke“ und „Aladin mit der Wunderlampe“ den Senioren die Aufführung „Der Froschkönig“ als Marionettentheater zu sehen.

Die Vorfreude auf diese Veranstaltung war groß bei den Senioren.

Auch dieses Jahr wurden Kinder des Fremersdorfer Kindergartens mit eingeladen. Die Leiterin, Frau Kallenbrunnen- Wahner, nahm diese Einladung gerne an und bedankte sich dafür. Die kleinen Gäste freuten sich sehr auf die Vorstellung.

Im großen Therapieraum des Seniorenheimes hatten die Marionettenspieler ihre 5,00 m breite und 2,50 m hohe Bühne aufgebaut.

Der Raum war bis auf den letzten Platz besetzt und die Zuschauer konnten es kaum erwarten bis der Vorhang aufging. Sehr aufmerksam verfolgten alle Kindergartenkinder und Senioren die Handlung.

Obwohl die Geschichte allen bekannt ist, stieg trotzdem die Spannung.

Nachdem der Königssohn durch eine böse Fee als Frosch verzaubert worden war, erschien die schöne Königstochter auf der Bühne und spielte am Brunnen mit ihrer goldenen Kugel.

Nachdem diese in den Brunnen gefallen war, kam ihr der Frosch zu Hilfe.

Bekanntlich war der Prinz nur zu erlösen, wenn die Prinzessin 3 Bedingungen erfüllen würde:

-den Frosch von ihrem goldenen Tellerchen essen zu lassen,

-ihn in ihrem Bettchen schlafen zu lassen,

-sowie ihn zu küssen.

Sie, jedoch, wollte ihr Versprechen nicht halten, und warf ihn an die Wand.

Trotzdem wurde der junge Königssohn von seinem Fluch befreit und nahm die Prinzessin zu seiner Frau. Es wurde Hochzeit gefeiert und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie auch heute noch…

Besonders beachtet wurden die etwa 1m großen und bereits 120 Jahre alten, wunderschön angemalten Holzfiguren, die noch von Urgroßvater Paul Grünholz in Schlesien hergestellt worden waren. Für diese hatte Juniorchefin, Frau Grünholz, in Handarbeit die entsprechenden Kostüme genäht.

Nach der Aufführung waren die Kinder und Senioren fasziniert, die Marionetten, die sie auf der Bühne gesehen hatten, von nahem zu sehen. Herr Grünholz erklärte und zeigte den Zuschauern, wie die Marionetten bewegt werden können. Ebenso zeigte er, wie die Figuren wieder verpackt werden können, ohne dass die Fäden verheddern.

Die Familie Grünholz ist fast das ganze Jahr über mit ihrem Marionettentheater im ganzen süddeutschen Raum auf Tournee und führt diese klassischen Märchen überwiegend in Seniorenheimen und Kindergärten auf.

Da die Vorstellung so gut angenommen wurde, ist seitens des Fördervereines geplant, das Marionettentheater auch im nächsten Jahr wieder zu engagieren.





Foto: Förderverein Haus St. Barbara
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten

Gelungener Sonntagsbrunch am 11.11.18 in Feldscheune Konter

Am Sonntag, dem 11.11., um 11 Uhr fand in der Feldscheune Konter das traditionelle Sonntagsessen des Obst- und Gartenbauverein Fremersdorf statt. Jeder Gast wurde mit einem Glas Sekt begrüßt, dazu wurde Flammkuchen gereicht, der, von Alois Konter nach alter Tradition im Steinbackofen gebacken, inzwischen in ganz Fremersdorf und darüber hinaus für seine Qualität bekannt ist. Der Vorsitzende Hans-Peter Schramm begrüßte im Namen des Vorstandes die 55 Gäste, Mitglieder des Vereins, Verwandte und Freunde, und bedankte sich für den zahlreichen Besuch.

Der Verein trauert um das langjährige Mitglied Christa Esser, die am vergangenen Donnerstag verstorben ist, und gedachte ihrer in einer Schweigeminute.

 

Nach einem Rückblick auf die Tätigkeiten des Vereins im Kalenderjahr 2018 wurde eine positive Bilanz gezogen, in der besonders das Jubiläumsfest des 50-jährigen Bestehens am 9. September gewürdigt wurde, was sowohl in sozialer als auch in finanzieller Hinsicht einen Gewinn darstellte. Der Vorstand bedankte sich bei den vielen freiwilligen Helfern des Vereins und der Fremersdorfer Vereine, ohne die die Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre.

 

Das Hauptgericht wurde von einem Caterer geliefert, es gab zwei Sorten Fleisch, Rosmarinkartoffeln, Reis, Gemüse und Salat und hat allen sehr gut geschmeckt. Im Anschluss wurden Kaffee und von Mitgliedern gespendete Kuchen serviert.

 

Zwischen den einzelnen Besuchern kam eine gute Stimmung auf mit reger Kommunikation über die Tischgruppen hinaus. Wieder einmal zeigte sich, dass die sozialen Strukturen im Dorf sehr lebendig sind, und wie wichtig solche Feste sind in einer Zeit zunehmender Anonymität und ausgeprägtem Individualismus in der Gesellschaft.

 

Gegen drei Uhr verließen die Besucher nach und nach die Veranstaltung. Ein weiteres schönes Fest vom Obst-und Gartenbauverein Fremersdorf! Herzlicher Dank gilt der Familie Konter für die tolle Bewirtung!





Fotos: OGV Fremersdorf
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten

Förderverein Haus St. Barbara

Apfelkuchenfest im Haus St. Barbara

Wie es schon seit über 10 Jahren zur Tradition geworden ist, führte der Förderverein auch in diesem Jahr sein Apfelkuchenfest durch. Die Fremersdorfer Äpfel geben hierfür die ideale Grundlage. Schon bei der Einladung zu diesem Fest war die Freude darauf den Bewohnern anzusehen. Besonders freuten sie sich darauf, bei den Vorbereitungen dabei zu sein.

Schon am Morgen herrschte emsiges Treiben. Die Bewohnerinnen schälten und viertelten die Äpfel, während unser Vorstandsmitglied Edith Wottgen den Hefeteig nach traditioneller Art anrührte. Nach dem Aufgehen des Teiges belegten die ehrenamtlichen Frauen den Teig mit den Äpfeln. Alles ging Hand in Hand.

Viele Bewohner fanden sich schon vor dem Beginn im Café ein, so dass man später kaum noch einen freien Platz bekam.

Von dem frisch gebackenen, leckeren Kuchen der mit Kaffee serviert wurde, waren die Senioren sehr angetan.

Der Pflegedienstleiter des Hauses, Herr Lauer, sagte stellvertretend für alle im Hause aus: „Wenn man heute im Haus unterwegs ist, riecht man überall verführerisch den Kuchen“.

 

Hans Schmitt unterhielt in gewohnt gekonnter Manier die älteren Menschen mit seinen musikalischen Darbietungen und er ging auch gerne auf Wunschmelodien ein. Die Stimmung war sehr gut, es wurde geklatscht, geschunkelt und getanzt. So konnten alle wieder einen wunderschönen Nachmittag erleben.

Ein großes Dankeschön von Herrn Lauer seitens des Hauses geht an die ehrenamtlichen Helfer/innen Beatrix Becker, Anni Biehler, Karin Bintz, Reinhilde Lorang, Marianne Reinert, Marianne Spohr, Edith Wottgen, Eric Schäfer und Alfons Schmitt für ihren Einsatz.





Fotos: Förderverein Haus St. Barbara
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten

Aktuelle

Veranstaltungen und Termine 2018

Gemeinde Rehlingen-Siersburg auf facebook

Internet-Tipps für Eltern und Kinder

Blinde Kuh, die Suchmaschine für Kinder

Die Seite www.blinde-kuh.de ist eine Suchmaschine für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren. Ziel ist es, Kindern eine Orientierung und einen sicheren Zugang zum Internet zu ermöglichen. Kinder gelangen über die Suche nach Schlagwörtern und Rubriken auf redaktionell geprüfte und unter alterspezifischen Gesichtspunkten eingeordnete Angebote.

Polizeiinspektion Dillingen

Kripo Dillingen meldet steigende Zahl von Wohnungseinbrüchen

Der Kriminaldienst in Dillingen verzeichnete in den vergangenen beiden Wochen eine steigende Zahl von Wohnungseinbrücken in den Gemeinden Rehlingen-Siersburg und Nalbach sowie in der Stadt Dillingen. Meist hatten es die Täter bei ihren Streifzügen auf Schmuck und Bargeld abgesehen.

Der Leiter des Kriminaldienstes Dillingen, Kriminalhauptkommissar Michael Rupp, rät daher zur Vorsicht:

- Verschließen Sie auch bei kurzer Abwesenheit Ihre Fenster, schließen Sie Haus- oder Wohnungstüren sorgfältig ab!

- Bewahren Sie möglichst keine größeren Bargeldbeträge oder wertvolle Schmuckstücke zu Hause auf! Professionelle Täter kennen fast alle "sicheren" Verstecke!

- Achten Sie auf fremde Personen oder Fahrzeuge in Ihrem Wohngebiet! Meist werden geeignete Einbruchsobjekte zuvor ausbaldowert! Notieren Sie sich Kennzeichen verdächtiger Fahrzeug!

- Bitten Sie bei längerer Abwesenheit Ihren Nachbarn, auf Ihr Wohnanwesen aufzupassen! Seien Sie selbst ein "achtsamer" Nachbar!

Weitere Informationen zum Thema Einbruchsschutz erhalten Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de und bei der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Landeskriminalamtes, Tel.: 0681/962-3535.

Hinweise über verdächtige Personen oder Fahrzeuge werden erbeten an die PI Dillingen unter Tel. 06831/9770.

Bei Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:

Leiter des Kriminaldienstes Dillingen, KHK Michael Rupp, Tel.: 06831/977-250.