f2
Banner
StartseiteVereineInstitutionenGeschichteNaturArchivNachrichtenblatt
Nachrichten
Ortsvorsteherin
Ortsplan
Lageplan
Kontakt/Impressum
Gästebuch
Fotogalerie

TTG Fremersdorf-Gerlfangen

Spielberichte vom 08.12 und 09.12.2017

TTC Rehlingen 2            :       TTG  Jungen                        0   :   10

Die Jungen der TTG spielten auswärts beim Nachbarteam vom TTC Rehlingen 2. Die Mannschaft der TTG Fremersdorf-Gerlfangen  spielte mit David Wolbert, Philippe Blanchbarbe, Viviane Felzen und Niklas Schwemmlein. Die sehr stark agierende TTG Jugend gab den Gastgebern keine Chancen eine Begegnung für sich zu entscheiden und konnte am Ende einen 10:0 Kantersieg feiern. Nach Abschluss der Verbandsrunde steht die TTG U 18 in der Tabelle der Staffel B 1, punktgleich mit den Tischtennisfreunden Besseringen, aber mit einem schlechteren Satzverhältnis, auf dem 2. Tabellenplatz.

TTG Senioren 2             :        TTF Saarhölzbach 2              8   :   8

Zuhause in der Geisbachhalle spielte die 2. Seniorenmannschaft der TTG gegen das Team der TTF Saarhölzbach 2. Die Doppelspiele verliefen gut für die TTG, denn durch den Sieg von Matthias Simmer/Wolfgang Schramm und Reinhold Krämer/Bernhard Schleicher konnte die TTG Senioren 2 mit 2:1 in Führung gehen. Wie spannend diese Begegnung war, zeigte sich schon in den Doppel, da alle 3 Begegnungen über 5 Sätze gingen. In den Einzelspielen gingen fünf weitere Spiele über 5 Sätze. Für die TTG war Matthias Simmer der herausragende Akteur, denn er konnte seine beiden Begegnungen jeweils mit einem deutlichen 3:0 Sieg beenden. Horst Klein, Helmut Barra und Wolfgang,“Gatschi“ Schramm gewannen je ein Spiel, was zu 7 Punkten für die TTG führte. Beim Stande von 8:7 für die Gäste, wurde das Schlussdoppel doch noch ein versöhnlicher Abschluss dieses Spieles, denn Horst Klein/Helmut Barra, mit sehr guter Leistung, konnten das Spiel mit 3:0 für die TTG Senioren 2 entscheiden und ein 8:8 Unentschieden erzwingen. Mit 15:5 Punkten stehen die Senioren 2 der TTG auf dem 4. Tabellenplatz der Kreisliga Westsaar.

Zur Erinnerung 1:

Die TTG FREMERSDORF-GERLFANGEN ist am 16.12.2017 Ausrichter der Kreispokal Endspiele des Westsaarkreises. Da auch die TTG an den Endspielen mit der Schüler B und Schüler C beteiligt ist, würden wir uns freuen wenn viele Zuschauer den Weg in die Geisbachhalle in Fremersdorf finden würden. Die Schüler Endspiele beginnen voraussichtlich um 14.30 Uhr.

Zur Erinnerung 2:

Liebe Vereinsmitglieder;

Auch 2018 bleiben wir einer lieben Tradition treu, denn unser „Metdicheaßen“  findet am Sonntag dem 21.01.2018,  wieder in der Geisbachhalle in Fremersdorf statt. Der Unkostenbeitrag beträgt 10 € pro Person und Schulkinder unter 12 Jahre müssen 5 € bezahlen. Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung und Bezahlung des Unkostenbeitrages bis spätestens  05.01.2018  bei Michael  Blanchebarbe  Tel: 06861-780889  oder Marcel Barra Tel: 06835-9555043.  Aus organisatorischen Gründen müssen wir auf eine pünktliche Zusage Wert legen und können kurzfristige Anmeldungen leider nicht mehr berücksichtigen. 

Die nächsten  Spiele  13.01.2018

Damen:

  • TTG Damen 1            :                    TTG Damen 2             18.30 Uhr

HERREN:

  • TTV Rappweiler-Zwalbach     :    TTG Herren 1             18.30 Uhr           
  • TTG Werbeln 2                        :    TTG Herren 2             18.30 Uhr    
  • TTC Hülzweiler                        :    TTG Herren 3             18.30 Uhr                 
  • TTG Herren 4                           :    TTC Ensdorf 2           18.30 Uhr

SENIOREN :

12.01.2018

  • DJK Heusweiler        :           TTG Senioren 1                   20.00 Uhr

14.12.2017

  • TTG Dillingen 2        :            TTG Senioren 2                  19.30 Uhr          

St. Nikolaus und Knecht Ruprecht besuchten das Haus St. Barbara

Besondere Gäste hatten sich für den Nikolausabend angesagt. Dies sorgte bei den Senioren schon im Vorfeld für viel Gesprächsstoff.  Die Schwestern wurden ausgefragt, jedoch konnten und wollten diese keine Auskunft geben.

Als bei beginnender Dunkelheit der hl. Nikolaus mit  dem Knecht Ruprecht im Haus St. Barbara erschien, war die Überraschung gelungen. Seit frühester Kindheit hat diese Tradition eine große Bedeutung für die Senioren.

Der Nikolaus ist u. a. als Schutzpatron der Seefahrer, der Juristen, der Pfandleiher  bekannt, doch er gilt vor allem als Freund der Kinder. Vor Knecht Ruprecht hatte sich so mancher als Kind gefürchtet. Die Angst davor, wegen Verfehlungen „in den Sack gesteckt zu werden“, saß tief. So wurden die alten Menschen an ihre Kindheit, an die Verehrung  von Nikolaus und das Mitbringen von Geschenken erinnert.

Auch diesmal kam der hl. Mann nicht mit leeren Händen und vergaß auch die im Bett liegenden Bewohner nicht. Er „bescherte“ alle Heimbewohner mit einem kleinen Geschenk sowie einem Schokoladen-Nikolaus vom Förderverein. Einige der Senioren stimmten dabei spontan altbekannte Nikolauslieder an.

Auch unseren Vorstandsmitgliedern Alfons Schmitt als Nikolaus und Edith Wottgen als Knecht Ruprecht  machte dieser Besuch bei den alten Menschen sehr viel Freude.

Mit den besten Wünschen zum Weihnachtsfest und für das neue Jahr bedankt sich der Förderverein bei allen Gönnern und Unterstützern.  Mit ihren Spenden und Mitgliedsbeiträgen war es möglich, die Veranstaltungen des laufenden Jahres und die Nikolauspräsente zu finanzieren




Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten
Foto: Anni Biehler

TENNISVEREIN FREMERSDORF

Hütte an den Feiertagen geschlossen
Wir möchten jetzt schon darauf hinweisen, dass unsere Hütte an den kommenden Feiertagen für den sonst üblichen Frühschoppen geschlossen bleibt:
Heiligabend, 1. und 2. Weihnachtsfeiertag sowie Silvester und Neujahrstag.
Wir bitten um Verständnis und Beachtung.

Termin - Vorschau:
Wintergrill - Steakabend -  am Donnerstag, dem 18. Januar  2018 ab 19:00 Uhr in unserer Hütte
Nach der äusserst erfreulichen positiven Resonanz auf die  letzten kulinarischen Veranstaltungen beabsichtigen wir,
weitere " Events " auch in der Winterpause durchzuführen und  in jedem Monat einen " kulinarischen Themenabend " zu  veranstalten.
Den Beginn machen wir an dem o.a. Donnerstag mit einem " Wintergrill - Steakabend " mit hochwertigem Fleisch und ausgesuchten Weinen.
Da, wie auch beim letzten Mus - Essen festzustellen war, die Aufnahme - Kapazität unserer Hütte begrenzt ist, werden die  Plätze nach dem
Eingang der Anmeldungen vergeben.
Hierfür ist seit vergangenem Sonntag, dem 10.12.2017 eine entsprechende Liste während des Frühschoppens bei Inge in der  Hütte ausgelegt.
Wir bitten um Verständnis, dass, um entsprechend vorplanen zu können, diese Anmeldungen verbindlich sein müssen.
Weiterhin können Anmeldungen auch unter unserer bekannten E - Mail Adresse erfolgen: tennisverein@fremersdorf.de   
Auch diese müssen wie oben als verbindlich gelten.
Anmeldeschluss ist dann Sonntag, der 14.Januar 2018.
Nun hoffen wir, dass sich auch hierfür viele Teilnehmer ( innen ) einfinden werden, wobei natürlich auch wieder Nichtmitglieder  dazu herzlich willkommen sind.

Weihnachts - und Neujahrsgruß
Wir wünschen unseren Mitgliedern und Freunden mit ihren Familien sowie der ganzen Bevölkerung frohe, erholsame Weihnachten
und ein gesundes, zufriedenes und friedvolles neues Jahr 2018

 

www.tennisvereinfremersdorf.de
www.facebook.com/TVFremersdorf/
www.fremersdorf-saar.de

Heinz Domer
( Pressewart Tennisverein )

TTG Fremersdorf-Gerlfangen

Die TTG Fremersdorf-Gerlfangen wünscht frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2018. Wir wünschen allen unseren Spielern und ihren Angehörigen, unseren Mitgliedern und allen Mitbürgern, ein frohes und stressfreies Weihnachtsfest, sowie ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr 2018.



Kreispokal Halbfinale:

Die Schüler B 1 zieht ins Kreispokalfinale am 16.12.2017 in Fremersdorf ein. Mit einer sehr guten Leistung gewannen Ella Mayer, Melina Reichert und Mika Bintz 4 : 0 Spielen gegen die starken B-Schüler aus Hülzweiler. Unsere Kids gewannen zunächst ihre Einzel. Danach spielten Ella Mayer und Melina Reichert das Doppel und siegten mit 11 : 9 im 5. Satz.

Information:

Die TTG FREMERSDORF-GERLFANGEN ist am 16.12.2017 Ausrichter der Kreispokal Endspiele des Westsaarkreises. Da auch die TTG an den Endspielen mit der Schüler B und Schüler C beteiligt ist, würden wir uns freuen wenn viele Zuschauer den Weg in die Geisbachhalle in Fremersdorf finden würden. Die Schüler Endspiele beginnen voraussichtlich um 14.30 Uhr.

Zur Erinnerung:

Liebe Vereinsmitglieder;

Auch 2018 bleiben wir einer lieben Tradition treu, denn unser „Metdicheaßen“  findet am Sonntag dem 21.01.2018,  wieder in der Geisbachhalle in Fremersdorf statt. Der Unkostenbeitrag beträgt 10 € pro Person und Schulkinder unter 12 Jahre müssen 5 € bezahlen. Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung und Bezahlung des Unkostenbeitrages bis spätestens  05.01.2018  bei Michael  Blanchebarbe  Tel: 06861-780889 oder Marcel Barra Tel: 06835-9555043.  Aus organisatorischen Gründen müssen wir auf eine pünktliche Zusage Wert legen und können kurzfristige Anmeldungen leider nicht mehr berücksichtigen. 

Nächsten  Spiele  13.01.2018

  • TTG Damen 1            :                    TTG Damen 2             18.30 Uhr
  • HERREN:
  • TTV Rappweiler-Zwalbach     :    TTG Herren 1             18.30 Uhr           
  •  TTG Werbeln 2                        :    TTG Herren 2             18.30 Uhr    
  • TTC Hülzweiler                        :    TTG Herren 3             18.30 Uhr                 
  • TTG Herren 4                           :    TTC Ensdorf 2           18.30 Uhr
  • JUGEND:
  • 09.12.2017
  • TTC Rehlingen 2                      :    TTG  Jungen 1            14.30 Uhr
  • SENIOREN :
  • 12.01.2018
  • DJK Heusweiler        :           TTG Senioren 1                   20.00 Uhr        

Marionettentheater im Seniorenheim

Das Märchen „Der gestiefelter Kater“ wurde vorgeführt

 

Um den Bewohnern des Haus St. Barbara die dunkle Jahreszeit  etwas aufzuheitern, hat der Förderverein die Familie Grünholz aus Bexbach mit ihrem Marionettentheater engagiert. Bereits zum 7. Mal war sie Gast im Haus St. Barbara.

 

Schon als kleine Kinder liebten wir Märchen wie Rotkäppchen, Schneewittchen, Hänsel und Gretel. Wenn diese uns von Eltern oder Großeltern vorgetragen wurden, lauschten wir ihren Erzählungen gespannt zu.

Diese Geschichten begleiten uns das ganze Leben und wir geben sie an unsere Kinder und Enkelkinder weiter.

Um alte Erinnerungen wachzurufen, bot der Förderverein z. B. nach Aufführungen von „Der Froschkönig“ und „ Hans mit der Bohnenranke“, „Aladin mit der Wunderlampe“, den Senioren die Möglichkeit an, das Märchen „Der gestiefelte Kater“ als Marionettentheater zu sehen.

Die Familie Grünholz ist fast das ganze Jahr über mit Ihrem Marionettentheater im ganzen süddeutschen Raum auf Tournee und führt diese klassischen Märchen überwiegend in Seniorenheimen auf.

Bereits die Vorfreude darauf war groß unter den Senioren.

Als kleines Dankeschön für die Aktivitäten der Kinder des Kindergartens St. Mauritius für das Seniorenheim waren diese auch zu der Veranstaltung eingeladen.

Die Erzieherinnen nahmen die Einladung gerne an und besuchten mit einer Gruppe  „Tageskindern“ die Vorstellung.

 

Im großen Therapieraum des Seniorenheimes hatten die Marionettenspieler ihre 5,00 m breite und 2,50 m hohe Bühne aufgebaut.

Der Raum war bis auf den letzten Platz besetzt und die Zuschauer konnten es kaum erwarten bis der Vorhang aufging. Voller Spannung und sehr aufmerksam verfolgten alle die Handlung.

Diese war allen Senioren von früher bekannt, aber wieder in Vergessenheit geraten.

 

Ein Müller, der 3 Söhne hatte,  war verstorben. Sein Vermächtnis wurde aufgeteilt.

Der älteste bekam die Mühle, der zweite einen Esel und der jüngste musste mit einem Kater vorlieb nehmen. Dies war ein besonders kluger Kater. Durch List konnte er den bösen Zauberer dazu überreden, sich erst in einen Elefanten, danach in einen Löwen sowie in einen Esel zu verzaubern. Als viertes verlangte der Kater, dass sich der Zauberer in eine Maus verwandeln solle. So hatte der kluge Kater leichtes Spiel, er fraß die Maus. Nun konnte sein Herr in das Schloss des Zauberers einziehen und gewann das Herz der Prinzessin.

 

Die Vorstellung wurde mit eindrucksvoller Musik begleitet. Die Kindergartenkinder  klatschten dabei eifrig im Takt.

Besonders beachtet wurden auch die etwa 1m großen und bereits 120 Jahre alten, wunderschön angemalten Holzfiguren, die noch von Urgroßvater Paul Grünholz in Schlesien hergestellt worden waren. Frau Grünholz hatte für die Figuren in Handarbeit entsprechende Kostüme genäht.

Nach der Vorstellung zeigte sie gerne den Senioren und Kindern die Marionetten.

Da die Vorstellung so gut angenommen wurde, ist seitens des Fördervereines geplant, das Marionettentheater auch im nächsten Jahr wieder zu engagieren.




Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten

Bratapfelfest im Seniorenheim

 

Mit den kürzer werdenden Tagen und mit einhergehender Herbststimmung,

lud der Förderverein die Bewohner des Seniorenheimes zu einem Bratapfelfest ein. Da Fremersdorf als die Apfelkiste des Saarlandes bekannt ist, war man froh, dass einheimische Äpfel zur Verfügung standen.

Schon um die Mittagszeit trafen sich die ehrenamtlichen Helferinnen in der Therapieküche des Seniorenheimes um die Bratäpfel zuzubereiten.

Die Äpfel wurden vom Gehäuse entfernt, mit Marzipan, Mandelmehl, Butter und Zucker gefüllt und in den Backofen geschoben. Alle Bewohner freuten sich schon auf diese Köstlichkeit und bekamen Appetit darauf.

Am frühen Nachmittag füllte sich das Cafe zusehends, denn die Bewohner wollten alle an dem Fest teilnehmen. Mit Hilfe der Ehrenamtlichen wurden rasch die leckeren Äpfel mit Vanillesoße verteilt, und den Senioren schmeckte dies vorzüglich.

Anschließend machte Hans Schmitt die gelungene musikalische Unterhaltung. Die Stimmung war sehr gut, die Bewohner sangen und tanzten gerne mit.

Als die Schwestern die Senioren abends zu Bett brachten, wurde ihnen von dem schönen Nachmittag erzählt.

Der Förderverein bedankt sich ganz herzlich bei den ehrenamtlichen Helfer/innen: Reinhilde Lorang, Eric Schäfer, Marianne Spohr, Ursula Steinmetz und Edith Wottgen.




Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten
Fotos: Anni Biehler

Siersburger Adventmarkt



Foto: PHOTO-PHANT
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten


 

 

 



Foto: PHOTO-PHANT
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten

Sonntag, 17.12.2017 von 11 bis 20 Uhr am Kirchplatz St. Martin

Ein erlebnisreiches Programm in historischer Atmosphäre

 

link: www.rehlingen-siersburg.de

Fremersdorfer Kindergartenkinder zum Martinstag zu Gast im Seniorenheim

St. Martin wird als Schutzpatron der Bettler, der Soldaten und Waffenschmiede verehrt. Besonders die Legende vom Teilen des Mantels wird immer wieder an die Kinder weitergegeben. So freuen sich alle Kinder jedes Jahr auf das Basteln der Laternen, mit denen sie am Martinsumzug teilnehmen können.

Die Leiterin des Fremersdorfer Kindergartens St. Mauritius, Frau Kallenbrunnen- Wahner, und ihre Kolleginnen, nahmen gerne den Anlass zum Namenstag  St. Martins auf, mit einer Gruppe von Vorschulkindern die alten Menschen im Seniorenheim zu besuchen. Auch die Kinder wollten ihre Freude über diesen schönen Brauch an die älteren Menschen weitergeben.

Im Eingangsbereich hatten sich schon viele Senioren eingefunden und alle warteten auf die Kinder. Als diese mit ihren selbstgebastelten Laternen den abgedunkelten Raum betraten, ging ein Raunen durch die Reihen.

In einem kleinen Rollenspiel spielten die Kinder anschaulich die Szene nach, wie St. Martin seinen Mantel teilte und die Hälfte  dem Bettler gab.

Dann sangen die Kinder mit den älteren Menschen einige Martinslieder. Die kleinen Sänger/ Innen erhielten viel Applaus, und als Dankeschön bekam jedes Kind eine Martinsbrezel.

Auf  Bitten der Senioren stellten sich die Kinder alle mit ihrem Vornamen vor.

Der unbefangene Umgang der Kinder mit den Senioren war für beide Generationen eine Bereicherung.

Der Förderverein des Hauses St. Barbara bedankt sich ganz herzlich für diese Aktion des Kindergartens.




Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten
Foto: Anni Biehler

Winteraufnahmen aus Fremersdorf








Fotos: Heinz Domer
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten.

Kirchenchor Cäcilia Fremersdorf

Adventkonzert am 10. Dezember 2017

Am 2. Adventssonntag, dem 10. Dezember 2017 um 17.00 Uhr, findet in der Pfarrkirche St. Mauritius Fremersdorf ein Adventskonzert statt.
Zur Aufführung kommt das Weihnachtsoratorium von Heinrich Fidelis Müller (1837-1905), ein Oratorium aus sechs Teilen, beginnend mit einem adventlichen Teil, der die Sehnsucht der Menschen nach dem Erlöser ausdrückt, endend in einem Weihnachtsjubel über die Geburt des Heilandes. Begleitet wird der Kirchenchor von Instrumentalisten und Solisten, vorwiegend Studenten der Musikhochschule Saarbrücken. Das Konzert klingt aus mit Weihnachtsliedern von P. Cornelius, vorgetragen von der Sopranistin Karline Cirule und Simon Graeber am Klavier, in dessen Händen auch die Gesamtleitung des Konzertes liegt.
Die Sängerinnen und Sänger des Kirchenchores sowie alle Beteiligten würden sich über einen regen Besuch freuen. Das Konzert dauert etwa eine Stunde in einer gut beheizten Kirche. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

Sportfreunde Rehlingen-Fremersdorf

Sportfreunde Rehlingen-Fremersdorf
Turnierteilnahmen der Jugend
G-Jugend in Büschfeld
Beim ersten Hallenturnier in Büschfeld zeigten unsere Jüngsten eine tolle Leistung. Bei drei Siegen und einem Unentschieden blieben sie ohne Gegentor.
F-Jugend in Diefflen
SpVgg Merzig  -   SF Rehlingen-Fremersdorf 0:2
FV Diefflen 1 -      SF Rehlingen-Fremersdorf 0:1
FC Beckingen 1 - SF Rehlingen-Fremersdorf 2:0
SSV Pachten 1 -  SF Rehlingen-Fremersdorf 1:3

Tennisverein Fremersdorf

Erfolgreiche Neuauflage des traditionellen Mus - Essens am Sonntag, dem 19.11.2017  in unserer Hütte.
Das war mal wieder ein überzeugender Beweis dafür, dass sich Bemühungen und Anstrengungen bei uns immer noch lohnen, alte Traditionen wieder aufzugreifen bzw. fortzusetzen und das jährliche Mus - Essen früherer Tage nun in unseren Räumlichkeiten weiterhin durchzuführen.
Bis auf den letzten Platz gefüllt war unsere Hütte an diesem Sonntag.
Dementsprechend erfreut begrüsste dann auch unser Präsident Gustav Ehl die Gäste, unter denen auch wieder viele Nichtmitglieder waren.
Die kulinarischen Erwartungen wurden dann auch nicht enttäuscht.
Hüttenchefin Inge und ihr Team hatten mal wieder das original Mus - Traditionsrezept ausgepackt und damit  alle Teilnehmer ( innen ) begeistert.
Erinnerungen an frühere Zeiten wurden bei vielen wach, als die ehemalige Fremersdorfer  " Muskönigin "  Gerlinde Blanchebarbe dann auch noch die Vereinshymne  des damaligen Musclubs sang, der in den 80er Jahren mit seinen jährlichen Veranstaltungen für vollen Saal sorgte.
So wars mal wieder ein richtig schöner, gemütlicher Sonntag in unserer Hütte, der viele begeisterte und im nächsten Jahr sicherlich seine Wiederholung finden wird.

Bilder im Anhang  ( von Dirk Fey ):
Bild 1: Wieder volle Hütte beim Mus - Essen 2017
Bild 2: Präsident Gustav Ehl begrüsst erfreut die zahlreichen Gäste des Mus - Essens

 

www.tennisvereinfremersdorf.de
www.facebook.com/TVFremersdorf/

 

Heinz Domer( Pressewart Tennisverein )





Bilder: von Dirk Fey
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten

Wanderungen im Herbst und im Winter




Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten


Liebe Wanderfreundinnen, liebe Wanderfreunde,

Wanderprogramm für das II. Halbjahr 2017 zu erstellen.
Die ersten Wanderangebote konnten auch lediglich eher kurzfristig auf konventionellem Wege der Veröffentlichung im Nachrichtenblatt, in Saarbrücker Zeitung und Wochenspiegel verbreitet werden.

Im Hinblick auf die nun für die kommenden vier bis fünf Monate anstehenden Wanderungen, organisiert durch den Saarwaldverein und die Gemeinde Rehlingen-Siersburg, konnten wir auch keinen schön designten Flyer drucken lassen, sondern wollen uns behelfen mit der nachfolgenden Anlage zu diesem Schreiben; ich bitte um Verständnis.

Zu drei Wanderungen können noch keine genauen Zeitangaben (insbesondere Startzeit) gemacht werden. Bitte beachten Sie dazu die jeweils aktuellen Veröffentlichungen, vornehmlich die Homepage der Gemeinde.
Ich bitte im Besonderen zu beachten:
Soweit Anmeldungen als erforderlich bezeichnet werden, so sind diese auch verbindlich. Ein Teilnehmerbeitrag ist freundlicherweise vor der jeweiligen Wanderung an die Gemeindekasse zu überweisen. Im Verhinderungsfalle - aus welchem Grund auch immer - kann eine Erstattung des Teilnehmerbeitrages grundsätzlich nicht erfolgen, es sei denn ‚Ersatzwanderer rücken nach‘.
Ich bitte um Verständnis.

Bitte bedenken Sie auch vor einer Anmeldung, ob Sie zu dem jeweiligen Datum tatsächlich Zeit haben teilzunehmen. ‚Vorratsbuchungen‘ von Wanderungen auf Verdacht erzeugen einen großen Aufwand, wenn wir nach erfolgten Absagen dann oft kurzfristig Wanderer auf der sog. Warteliste kontaktieren müssen.
Auch hier: danke für Ihr Verständnis!
Ich hoffe, das gemeinsame Wanderprogramm von Gemeinde und Saarwaldverein sagt Ihnen zu.
Ich wünsche viel Spaß!

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Martin Silvanus

Das Wanderprogramm finden Sie rechts als Download

www.rehlingen-siersburg.de/

Ansprechpartner
Kommunalmarketing
Tanja Bücken
Kultur, Sport, Öffentlichkeitsarbeit, Tourismus
Bouzonviller Platz
66780 Rehlingen-Siersburg

06835 / 508-330          

Telefax: 06835 / 508-390

PDF Download
PDF (1) Download

 

Arbeitskreis Heimatkunde Fremersdorf

Neuerscheinung
Albert Schönwetter: „Fremersdorf - Es bleibt die Erinnerung“
Im Jahr 2015 hatte der Arbeitskreis Heimatkunde Albert Schönwetters Schrift „Mein Heimatort Fremersdorf“ über das Leben in Fremersdorf in alten Zeiten herausgebracht. Dieses Heft fand großes Interesse, wurde zweimal nachgedruckt und ist inzwischen vergriffen.
Jetzt hat Albert Schönwetter seine Aufzeichnungen unter dem Titel „Fremersdorf - Es bleibt die Erinnerung“ fortgesetzt. Der Arbeitskreis Heimatkunde freut sich sehr, auch dieses Heft nun der Öffentlichkeit vorstellen zu können. Themen sind u.a. die ersten technischen Neuerungen in Fremersdorf (Telefon, Radio, Auto, Dampfwalze, Dreschmaschine usw.), alte kirchliche Traditionen (z.B. Kirchenschweizer, Tumba), alte Bauwerke (z.B. Mattheiser Hof, Haus Turner, Hilbringer Vogtei) und bekannte Fremersdorfer Persönlichkeiten (Johann Petry, Barbe-Célinie de Galhau). Besonders attraktiv wird das Heft durch zahlreiche Zeichnungen Albert Schönwetters sowie Fotos aus Privatbesitz, die die Erinnerungen illustrieren. Ergänzt werden die Aufzeichnungen Albert Schönwetters durch Berichte von Karl Blanchebarbe, Wendelin George, Emilie Stors und einer weiteren Fremersdorferin über die zwei Evakuierungen 1939/40 und 1944/45.
Das Heft umfasst 58 Seiten und ist für 6 Euro erhältlich bei Mitgliedern des Arbeitskreises: Edith Wottgen (Tel. 06861-74459), Willi Hilt (Tel. 06861-73427) und Hans-Peter Schramm (Tel. 06861-911875, hp.schramm@arcor.de).

Fußballverein Fremersdorf

Fußballverein der Sportfreunde Rehlingen-Fremersdorf zu erreichen unter: 

www.sf-rehlingen-fremersdorf.de oder sf-rf.de

Neue Aussicht auf Fremersdorf.




von Peter Reinert, Fremersdorf
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten











Fotos: Heinz Domer
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten


DRK Ortsgruppe Fremersdorf

Fahrt zum Weihnachtsmarkt
Der DRK Ortsverein Fremersdorf führt am Samstag, dem 09.12.2017 eine Fahrt zum Weihnachtsmarkt nach Bernkastel-Kues durch. Die Abfahrt erfolgt um 08.15 Uhr bei der 
Der Preis beträgt 25,00 Euro.
Die verbindlichen Anmeldungen werden ab sofort von Alfred Scholtes (Tel. 06861/6442) und Bartho Esser (Tel. 06861/88740) entgegengenommen. Wir bitten um Verständnis, dass der Beitrag vom 25 € bei der Anmeldung fällig wird

Neues Orchideen Diagramm-2017 von Peter Reinert



Diagramm-2017 von Peter Reinert
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten


Frauengemeinschaft St. Elisabeth Fremersdorf

Tagesfahrt nach Remagen

am 23. Mai 2017 - wo die bekannte "Brücke von Remagen" steht.
Doch nicht nur die Brücke hat Remagen zu bieten. Die Apollinariskirche, die Schlösser Marienfels und Ernich sind bekannte Sehenswürdigkeiten, ebenso das Museum Rolandseck, die kath. Pfarrkirche Peter und Paul, der Römerplatz etc. Bei einer historischen Stadtführung werden wir weitere Kultur- und Sehenswürdigkeiten kennenlernen.
Abfahrt ist um 07.00 Uhr an der Kirche - unterwegs ist wie immer ein Frühstückspause vorgesehen.
Anmeldungen ab sofort bei Rosi George, Tel. 1878 oder beim Vorstand. Anmeldeschluss ist der 06. Mai 2017.

Termine 2017

Hier finden Sie die aktuellen Termine in diesem Jahr 2017.

Investitionen in Fremersdorf

Annähernd eine viertel Million Euro flossen in diesem Jahr in die Erneuerung und Modernisierung wichtiger gemeindlicher Infrastruktur in Fremersdorf.
Damit hat dieser Gemeindebezirk einen Investitionsschwerpunkt im Haushalt 2016 dargestellt.
Gemeinsam mit der Ortsvorsteherin Ruth Helling und der verantwortlichen Mitarbeiterin der Bauabteilung, Nicole Jost (B.A. Architektur), nahm Bürgermeister Martin Silvanus nunmehr die beiden wichtigsten der Projekte persönlich in Augenschein.
Rechtzeitig vor Beginn der Heizperiode konnte eine Heizzentrale in Betrieb genommen werden, die sowohl die Geisbachhalle als auch das Gebäude des Kindergartens energetisch versorgt. Die neue Heizungsanlage arbeitet auf technisch modernstem Stand und ist bedarfsgerecht ausgelegt. Dieser Standard wird auch zu merklicher Energieeinsparung beitragen, so dass sich eine Gesamtinvestition in Höhe von rd. 160.000,00 € nach einigen Jahren auch amortisiert haben wird.
Besonders stolz wird man in Fremersdorf sein können auf den neu verlegten Sport-Schwingboden in der Geisbachhalle.
Hier ist nicht allein der Oberbelag, sondern auch die tragende Unterkonstruktion erneuert worden.
Die Gemeindeverwaltung hat sich auch engagiert um die Finanzierung der beiden Projekte bemüht; so ist mit einer Bezuschussung durch sogenannte Bedarfszuweisungen des Innenministeriums in einer Größenordnung von über 100.000,00 € zu rechnen.

Unser 1. Foto zeigt bei der Begutachtung der neuen Heizzentrale im früheren Schulgebäude in Fremersdorf Bürgermeister Martin Silvanus (2.v.r.), Ortsvorsteherin Ruth Helling (links), B.A. Architektur Nicole Jost und Hausmeister Walter Pieper
Zweites Foto: Durch den Anbau eines neuen Sport-Schwingbodens ist die Funktionsfähigkeit der Geisbachhalle wieder hergestellt. Davon überzeugten sich Fremersdorfs Ortsvorsteherin Ruth Helling (2.v.l.), Bürgermeister Martin Silvanus (rechts), B.A. Architektur Nicole Jost und Hausmeister Walter Pieper





Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten.


Weiterhin Wohnraum gesucht - Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe erbeten

Dankbar äußert sich Rehlingen-Siersburgs Bürgermeister Martin Silvanus „auch im Namen der zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung und der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer“ für die Angebote von Miet-Wohnraum für Flüchtlinge.

weitere Informationen ...

www.rehlingen-siersburg.de

Internet-Tipps für Eltern und Kinder

Blinde Kuh, die Suchmaschine für Kinder

Die Seite www.blinde-kuh.de ist eine Suchmaschine für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren. Ziel ist es, Kindern eine Orientierung und einen sicheren Zugang zum Internet zu ermöglichen. Kinder gelangen über die Suche nach Schlagwörtern und Rubriken auf redaktionell geprüfte und unter alterspezifischen Gesichtspunkten eingeordnete Angebote.

Polizeiinspektion Dillingen

Kripo Dillingen meldet steigende Zahl von Wohnungseinbrüchen

Der Kriminaldienst in Dillingen verzeichnete in den vergangenen beiden Wochen eine steigende Zahl von Wohnungseinbrücken in den Gemeinden Rehlingen-Siersburg und Nalbach sowie in der Stadt Dillingen. Meist hatten es die Täter bei ihren Streifzügen auf Schmuck und Bargeld abgesehen.

Der Leiter des Kriminaldienstes Dillingen, Kriminalhauptkommissar Michael Rupp, rät daher zur Vorsicht:

- Verschließen Sie auch bei kurzer Abwesenheit Ihre Fenster, schließen Sie Haus- oder Wohnungstüren sorgfältig ab!

- Bewahren Sie möglichst keine größeren Bargeldbeträge oder wertvolle Schmuckstücke zu Hause auf! Professionelle Täter kennen fast alle "sicheren" Verstecke!

- Achten Sie auf fremde Personen oder Fahrzeuge in Ihrem Wohngebiet! Meist werden geeignete Einbruchsobjekte zuvor ausbaldowert! Notieren Sie sich Kennzeichen verdächtiger Fahrzeug!

- Bitten Sie bei längerer Abwesenheit Ihren Nachbarn, auf Ihr Wohnanwesen aufzupassen! Seien Sie selbst ein "achtsamer" Nachbar!

Weitere Informationen zum Thema Einbruchsschutz erhalten Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de und bei der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Landeskriminalamtes, Tel.: 0681/962-3535.

Hinweise über verdächtige Personen oder Fahrzeuge werden erbeten an die PI Dillingen unter Tel. 06831/9770.

Bei Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:

Leiter des Kriminaldienstes Dillingen, KHK Michael Rupp, Tel.: 06831/977-250.

 





 
gratis-besucherzaehler