f2
Banner
StartseiteVereineInstitutionenGewerbeGeschichteNaturArchivNachrichtenblatt
Veranstaltungen
Bürgermeister
Ortsvorsteherin
Ortsplan
Lageplan
Kontakt/Impressum
Gästebuch
Fotogalerie

Mirabellenfest 2018



Plakat zum Mirabellenfest 2018
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten


Tennisverein Fremersdorf


Traditionelles  " Turnier für die Daheimgebliebenen "  am 15.08.2018  ( Feiertag Maria Himmelfahrt )
Wir möchten bereits jetzt auf dieses beliebte traditionelle Turnier hinweisen, das wie immer an diesem Feiertag stattfindet.
Es beginnt mit gemeinsamem Frühstück um 09:00 Uhr und wird in wechselnden Mixed - Formationen ausgetragen, wobei hier auch Nichtmitglieder willkommen sind.
Für Speis und Trank wird den ganzen Tag über wie gewohnt bestens gesorgt sein.
Eine entsprechende Anmeldeliste ist in unserer Hütte zur Eintragung ausgelegt.
Nun hoffen wir wieder auf eine grosse Teilnehmerzahl.

Hüttenöffnungen:
Auf mehrfache Nachfragen hin hier nochmals die Öffnungszeiten unserer Hütte während der Sommersaison:
- Montags bis Freitags: ab 17:00 Uhr
- Samstags bei Medenspielen: ab 13:00 Uhr
  ( Vorankündigungen im Amtsblatt )
- Sonntags: Frühschoppen ab 11:00 Uhr
Es begrüsst Euch unsere Hüttenchefin Inge Steinmetz
Tel. Nr. der Tennishütte: 06861 - 912 39 47

 

www.tennisvereinfremersdorf.de
www.facebook.com/TVFremersdorf/
www.fremersdorf-saar.de

 

Heinz Domer
( Pressewart Tennisverein )

Aufstellung Hinweisschild auf OGV-Streuobstwiese



Vereinsfoto: Hans-Peter Schramm
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten

Das Vorstandsmitglied Alfons Schmitt hat als Spende für die Streuobstwiese des Vereins ein Hinweisschild erstellen lassen und aufgestellt. Der Verein bedankt sich ganz herzlich bei Alfons dafür.

 Das Bild zeigt Alfons bei der Übergabe an den Vorsitzenden Hans-Peter Schramm. Im Hintergrund zu sehen sind die vom ehemaligen Bienenzuchtverein angepflanzten Silphien, die jetzt in voller Blüte stehen und Hummeln und Wildbienen Nahrung bieten.

Frauengemeinschaft St. Elisabeth Fremersdorf

Grillfest

im Pfarrheim am 15. Juli 2018

Wie jedes Jahr, laden wir wieder zum Grillfest ein. Beginnen werden wir um 12.00 Uhr. Schwenker, Würstchen und diverse Salate werden angeboten.

Anschließend stehen Kaffee und Kuchen bereit.

Tagesfahrt

nach Gerolstein und Wassermühle Birgel am 31. Juli 2018

In Gerolstein, Besichtigung vom Gerolsteiner Mineralbrunnen. Am Nachmittag Weiterfahrt zum historischen Mühlenzentrum in Birgel. Hier findet eine Führung durch Backhaus, Getreidemühle, Sägemühle, Senfmühle und Ölmühle statt. In der Brenn-Galerie können selbstgemachte Liköre probiert werden. Wie immer, unterwegs Frühstück.

Abfahrt ist um 07.30 Uhr an der Kirche. Anmelden bitte bei Rosi George, Tel. 1878 oder beim Vorstand

Vereinsausflug zum Kräutergarten Klostermühle in Edenkoben



Vortrag zum Kräutergarten


Termin: Samstag, 23.06.2018

 

Am 23. Juni fuhren 30 junge und alte interessierte Gartenfreunde zum Kräutergarten der Klostermühle bei Edenkoben. Die Gartenanlage ist eingerahmt von ehemaligen Klostermauern, in die verschiedene Terrassen integriert sind und die einen wunderschönen Ausblick in die Umgebung des Weinbaugebietes Vorderpfalz bieten.

 

Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmer Temperatur erlebten wir eine Führung durch den Heilpflanzengarten mit dem Leiter der Anlage, Klaus Schlosser, einem sachkundigen Gartenbaumeister, der uns mit vielen Kräutern und deren Wirkungsweisen vertraut machte. Unter den etwa hundert Kräutern mit ihren botanischen Namen, von denen einige den Teilnehmern bereits aus ihrem eigenem Garten bekannt waren, wollen wir trotzdem einige nennen: Alant, gut für die Bronchien, Arnika mit entzündungshemmenden Wirkstoffen, Baldrian beruhigend und schlaffördernd, Oregano, Schafgarbe, Salbei, Teufelskralle, Thymian, Umckaloabo, Wermut, Ringelblume, Zitronenmelisse und nicht zu vergessen das Soldatenkraut, das Soldaten, aber auch Mönchen verabreicht wurde, um ihre Triebe zu „bändigen“. Ein einmaliges Erlebnis war die Vorführung wie man Lavendel zu Lavendelöl und Duftwasser destilliert. Ein feiner Duft erfüllte an der „ Destille“ die gesamte Umgebung. Im Gewächshaus bestand die Möglichkeit, Kräuterpflanzen, Lavendelöl und Lavendelblütensäckchen ebenso wie verschiedene Teesorten zu kaufen. Auf einer Terrasse gab es einen Gemüsegarten, durch Bewässerung und natürliche Düngung üppig wachsend und zum Reinbeißen reizend. Lavendelfelder in verschiedenen Farben und gehfreundliche Wege mit vielen Ruhemöglichkeiten rundeten das Bild ab.

 

Auf einer anderen Ebene wurden die Gäste mit erlesenen Weinen aus der Region und kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Allerdings gab es kein Bier, von manchen schmerzlich vermisst, dafür allerdings Kuchen und Eis, das wir leider nicht probieren konnten, da die Warteschlange zu lang war. Um 17.30 Uhr ging es nach Hause, um rechtzeitig „das“ Fußballspiel am Fernsehen zu schauen.

 

 

Ein gelungener Aufenthalt im Lavendel – und Kräuterparadies von Edenkoben ging zu Ende. Vielen Dank für die gute Organisation.




Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten

GEMEINDEBEZIRK FREMERSDORF

Sperrung der Geisbachhalle

Während der Sommerferien ist die Geisbachhalle vom 25.06.2018 bis einschließlich 22.07.2018 für den Trainingsbetrieb gesperrt. Die Sperrung betrifft auch die Nebenräume.

Ruth Helling

Ortsvorsteherin

OGV-Mitgliederversammlung 2018

Am Sonntag, dem 17.06.2018, fand im Gasthaus Saartal die diesjährige Mitgliederversammlung des OGV Fremersdorf statt. Die zahlreich erschienenen Mitglieder diskutierten unter der Moderation des Vorsitzenden Hans-Peter Schramm lebhaft die in der Wahlperiode seit 2016 durchgeführten Vereinsaktivitäten und die Vorhaben für die nächsten Monate, insbesondere das Fest zum Vereinsjubiläum am 09.09.2018. Nach dem Kassenbericht der Kassiererin Petra Blanchebarbe und dem Bericht der Kassenprüfer wurden unter der Leitung der Versammlungsleiterin Sieglinde Leidinger der Vorstand für die Wahlperiode entlastet und ein neuer Vorstand gewählt. 

In den Vorstand des OGV wurden gewählt:

  • 1. Vorsitzender:               Hans-Peter Schramm
  • 2. Vorsitzender:               Willi Hilt
  • Kassiererin:                     Anni Biehler
  • Schriftführer:                   Günter Zickwolf
  • Kassenprüfer:                   Petra Blanchebarbe, Josef Reinert
  • Beisitzer:                          Dieter Fischer, Ruth Helling, Ramon Lion, Alfons Schmitt




Vorstand (es fehlen Ruth Helling und Günter Zickwolf)

OGV-Mitgliederversammlung: Verabschiedung der Kassiererin Petra Blanchebarbe aus Vorstand

Die bisherige Kassiererin Petra Blanchebarbe scheidet auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand aus, was von allen Mitgliedern und insbesondere dem Vorstand sehr bedauert wurde. Der 1. Vorsitzende bedankte sich ganz herzlich bei ihr für ihre langjährige Mitarbeit.




Verabschiedung Petra Blanchebarbe aus Vorstand

DRK Ortsgruppe Fremersdorf

Ankündigung Ausflug nach Heidelberg

Am 22.09.2018 führt das DRK einen Ausflug nach Heidelberg durch. Die Fahrt beginnt am Feuerwehrgerätehaus in Fremersdorf. Unterwegs wird ein Frühstück eingenommen. Nach der Ankunft in Heidelberg ist ein zweites Frühstück geplant.

Der genaue Zeitpunkt steht noch nicht fest. Es besteht die Möglichkeit, eine Schiffstour auf dem Neckar zu unternehmen. Die restliche Zeit bis zur Rückfahrt steht zur freien Verfügung.

Die Fahrt kostet pro Teilnehmer 35 €. Darin enthalten sind die Fahrt, das 1. und 2. Frühstück sowie die Schifffahrt auf dem Neckar.

Da die Anzahl der Plätze beschränkt ist, erfolgt die Teilnahme in der Reihenfolge der Anmeldungen. Anmeldungen nehmen Barto Esser, Telefon 06861-88740 und Alfred Scholtes, Telefon 06861-6442 entgegen. Bei Anmeldung wird auch der Kostenbeitrag in Höhe von 35 € fällig.

Kath.Kindertageseinrichtung St. Mauritius Fremersdorf

Abschlussgottesdienst der Vorschulkinder

Auch in diesem Jahr luden wir alle unsere Kinder und ihre Familien ein, gemeinsam mit unseren Vorschulkindern den Abschlussgottesdienst zu feiern. Gemeinsam mit der Gemeindereferentin Manuela Breit bereiteten wir den Gottesdienst unter dem Thema "Mutig das Neue wagen" vor. In den von den Kindern formulierten Fürbitten dankten sie für ihre Kindergartenzeit und baten um Gottes Segen für ihren weiteren Lebensweg. Frau Breit spendete jedem Kind einen persönlichen Segen. Nach Übergabe der Portfolios führten die Kinder den legendären Ranzentanz auf.

In diesem Jahr gab wir noch eine weiteren Höhepunkt. Da das Fußballfieber auch unsere Einrichtung erreicht hat, bereiteten die Kinder ein Spiel vor. Es bildeten sich 2 Mannschaften, Vampire und Tiger. Trikots wurden gestaltet, ein Pokal angefertigt. Ebenso wurden ein Schiedsrichter und eine Sanitäterin organisiert. Zahlreiche Fans verfolgten das Spiel, dass von den Vampiren gewonnen wurde.

Im Anschluss stärkten sich sowohl Gewinner, Verlierer und Familien bei Kaffee, Limonade und Kuchen.

Öffentliche Aufforderung - Vorschläge Bestellung Gemeindewahlausschuss

zur Abgabe von Vorschlägen für die Bestellung von Beisitzerinnen und Beisitzern und stellvertretende Beisitzerinnen und Beisitzer für den Gemeindewahlausschuss für die Wahl der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters der Gemeinde Rehlingen-Siersburg am 2. September 2018, evtl. Stichwahl am 16. September 2018

Aufgrund des § 8 in Verbindung mit § 72 des Kommunalwahlgesetzes(KWG) fordere ich hiermit die in der Gemeinde Rehlingen-Siersburg vertretenen Parteien und Wählergruppe auf, Wahlberechtigte als Beisitzerinnen und Beisitzer und stellvertretende Beisitzerinnen und Beisitzer für die Bildung des Gemeindewahlausschusses zur Wahl der Bürgermeisterin oder des Bürgermeisters in der Gemeinde Rehlingen-Siersburg am 2. September 2018, evtl. Stichwahl am 16. September 2018 zu benennen.

Der Gemeindewahlausschuss besteht aus dem Gemeindewahlleiter als Vorsitzenden und mindestens 4 von ihm berufenen Wahlberechtigten als Beisitzer bzw. Beisitzerinnen; für jeden Beisitzer bzw. Beisitzerin ist ein Stellvertreter bzw. Stellvertreterin zu bestellen.

Es wird darauf hingewiesen, dass Mitglied des Gemeindewahlausschusses nach § 8 Abs. 1 KWG nicht sein kann, wer Vertrauensperson oder stellvertretende Vertrauensperson für einen Wahlvorschlag ist.

Bei der Bestellung der Beisitzerinnen und Beisitzer und stellv. Beisitzer und stellv. Beisitzerinnen können nur rechtzeitig eingehende Vertrauenspersonen berücksichtigt werden.

Die Vorschläge bitte ich bis spätestens 1. Juni 2018 bei dem Gemeindewahlleiter der Gemeinde Rehlingen-Siersburg, Rathaus Siersburg, Bouzonviller Platz, Zimmer 106 einzureichen.

Der Gemeindewahlausschuss entscheidet über die Zulassung der Wahlvorschläge. Er stellt ferner fest, welche Bewerberin oder welcher Bewerber gewählt worden ist bzw. dass eine Stichwahl stattfindet oder die Wahl wiederholt wird. Im Falle der Stichwahl stellt er das Ergebnis der Stichwahl fest.

Der Gemeindewahlleiter
N. Bettinger
1. Beigeordneter

 

Es war mir eine Ehre



Gemeinde Rehlingen-Siersburg


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auf der Grundlage einer amtsärztlichen Feststellung hinsichtlich meiner krankheitsbedingten Dienstfähigkeit (ich hatte darüber informiert) und des Beschlusses des Gemeinderates vom 22.03.2018 erfolgt mit Ablauf des 31.03.2018 meine Versetzung in den Ruhestand.

Damit endet nach rund 27 Jahren meine Tätigkeit im Amt des Bürgermeisters unserer Gemeinde. Dass meine reguläre Amtszeit insofern verkürzt um rund eineinhalb Jahre zu Ende geht, ist ein Umstand, der natürlich nicht meinen ursprünglichen Vorstellungen, aber leider konsequent meinen gesundheitlichen Einschränkungen folgen musste.

Letztere sind, um es nochmals zu sagen, akut nicht besorgniserregend, aber doch so geartet, dass sie eine pflichtgemäße Ausübung des Amtes eines Bürgermeisters nicht zufriedenstellend erlauben.

Diese Tage und die Geschehnisse der vergangenen Wochen erfüllen mich schon mit Wehmut, das muss ich gestehen, aber mehr noch mit großer Dankbarkeit.

Es war mir wahrlich eine große Ehre und wirklich auch eine große Freude als Bürgermeister meiner Heimatgemeinde und Ihnen, verehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger, dienen zu dürfen.

Ich habe mich nach Kräften bemüht, ohne natürlich vollkommen zu sein.

Ich denke, man wird mir Gelegenheit geben, mich vertieft und ausführlich dazu nochmals zu erklären.

Die Herren Beigeordneten, die in Vertretung die Amtsgeschäfte führen - ich danke Ihnen sehr -, habe ich gebeten, von einer zeremoniellen Abschiedsfeier im `herkömmlichen‘ Sinne, etwa mit geladenen Gästen, unzähligen Reden etc., absehen zu wollen; man hat meiner Bitte freundlicherweise entsprochen.

Ich selbst möchte (auf eigene Kosten!) zu einer Feier einladen, die mir in ihrer Art und Gestaltung eher gerecht zu werden vermag als eine `offizielle Feierstunde‘; ich bitte um Verständnis.

Da ich dazu zeitlich gesehen, gern einen Sonntag oder Feiertag auswählen möchte, bewegen sich meine Planungen derzeit im August. Ein früheres Datum wird wohl nicht möglich sein; ich bitte um etwas Geduld.

Verbunden mit den allerbesten Wünschen für unsere Gemeinde und für Sie persönlich, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, grüßt Sie von Herzen zum letzten Mal

als Ihr Bürgermeister

Martin Silvanus

Arbeitskreis Heimatkunde Fremersdorf

Albert Schönwetter: "Mein Heimatort Fremersdorf"
(Teil 1) wieder lieferbar

Das vom Arbeitskreis Heimatkunde Fremersdorf kürzlich herausgegebene Heft von Albert Schönwetter u.a. "Fremersdorf. Es bleibt die Erinnerung" ist auf so großes Interesse gestoßen, dass bereits Exemplare nachgedruckt werden mussten.
Vielfach nachgefragt wurde auch das zwischenzeitlich vergriffene erste Heft von Albert Schönwetter "Mein Heimatort Fremersdorf", das bereits 2014 erschienen ist. Auch davon wurden jetzt Exemplare nachgedruckt.
Erhältlich sind beide Hefte, jeweils zum Preis von 6 Euro, über die Mitglieder des Arbeitskreises, z.B. bei Hans-Peter Schramm (Tel. 06861-911875, hp.schramm@arcor.de).






Zeichnungen von Herrn Albert Schönwetter
Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten.


Aktuelle

Veranstaltungen und Termine 2018

Gemeinde Rehlingen-Siersburg auf facebook

Investitionen in Fremersdorf

Annähernd eine viertel Million Euro flossen in diesem Jahr in die Erneuerung und Modernisierung wichtiger gemeindlicher Infrastruktur in Fremersdorf.
Damit hat dieser Gemeindebezirk einen Investitionsschwerpunkt im Haushalt 2016 dargestellt.
Gemeinsam mit der Ortsvorsteherin Ruth Helling und der verantwortlichen Mitarbeiterin der Bauabteilung, Nicole Jost (B.A. Architektur), nahm Bürgermeister Martin Silvanus nunmehr die beiden wichtigsten der Projekte persönlich in Augenschein.
Rechtzeitig vor Beginn der Heizperiode konnte eine Heizzentrale in Betrieb genommen werden, die sowohl die Geisbachhalle als auch das Gebäude des Kindergartens energetisch versorgt. Die neue Heizungsanlage arbeitet auf technisch modernstem Stand und ist bedarfsgerecht ausgelegt. Dieser Standard wird auch zu merklicher Energieeinsparung beitragen, so dass sich eine Gesamtinvestition in Höhe von rd. 160.000,00 € nach einigen Jahren auch amortisiert haben wird.
Besonders stolz wird man in Fremersdorf sein können auf den neu verlegten Sport-Schwingboden in der Geisbachhalle.
Hier ist nicht allein der Oberbelag, sondern auch die tragende Unterkonstruktion erneuert worden.
Die Gemeindeverwaltung hat sich auch engagiert um die Finanzierung der beiden Projekte bemüht; so ist mit einer Bezuschussung durch sogenannte Bedarfszuweisungen des Innenministeriums in einer Größenordnung von über 100.000,00 € zu rechnen.

Unser 1. Foto zeigt bei der Begutachtung der neuen Heizzentrale im früheren Schulgebäude in Fremersdorf Bürgermeister Martin Silvanus (2.v.r.), Ortsvorsteherin Ruth Helling (links), B.A. Architektur Nicole Jost und Hausmeister Walter Pieper
Zweites Foto: Durch den Anbau eines neuen Sport-Schwingbodens ist die Funktionsfähigkeit der Geisbachhalle wieder hergestellt. Davon überzeugten sich Fremersdorfs Ortsvorsteherin Ruth Helling (2.v.l.), Bürgermeister Martin Silvanus (rechts), B.A. Architektur Nicole Jost und Hausmeister Walter Pieper





Klicken Sie auf das Bild, um eine Großansicht des Bildes zu erhalten.


Internet-Tipps für Eltern und Kinder

Blinde Kuh, die Suchmaschine für Kinder

Die Seite www.blinde-kuh.de ist eine Suchmaschine für Kinder zwischen 6 und 14 Jahren. Ziel ist es, Kindern eine Orientierung und einen sicheren Zugang zum Internet zu ermöglichen. Kinder gelangen über die Suche nach Schlagwörtern und Rubriken auf redaktionell geprüfte und unter alterspezifischen Gesichtspunkten eingeordnete Angebote.

Polizeiinspektion Dillingen

Kripo Dillingen meldet steigende Zahl von Wohnungseinbrüchen

Der Kriminaldienst in Dillingen verzeichnete in den vergangenen beiden Wochen eine steigende Zahl von Wohnungseinbrücken in den Gemeinden Rehlingen-Siersburg und Nalbach sowie in der Stadt Dillingen. Meist hatten es die Täter bei ihren Streifzügen auf Schmuck und Bargeld abgesehen.

Der Leiter des Kriminaldienstes Dillingen, Kriminalhauptkommissar Michael Rupp, rät daher zur Vorsicht:

- Verschließen Sie auch bei kurzer Abwesenheit Ihre Fenster, schließen Sie Haus- oder Wohnungstüren sorgfältig ab!

- Bewahren Sie möglichst keine größeren Bargeldbeträge oder wertvolle Schmuckstücke zu Hause auf! Professionelle Täter kennen fast alle "sicheren" Verstecke!

- Achten Sie auf fremde Personen oder Fahrzeuge in Ihrem Wohngebiet! Meist werden geeignete Einbruchsobjekte zuvor ausbaldowert! Notieren Sie sich Kennzeichen verdächtiger Fahrzeug!

- Bitten Sie bei längerer Abwesenheit Ihren Nachbarn, auf Ihr Wohnanwesen aufzupassen! Seien Sie selbst ein "achtsamer" Nachbar!

Weitere Informationen zum Thema Einbruchsschutz erhalten Sie im Internet unter www.polizei-beratung.de und bei der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle des Landeskriminalamtes, Tel.: 0681/962-3535.

Hinweise über verdächtige Personen oder Fahrzeuge werden erbeten an die PI Dillingen unter Tel. 06831/9770.

Bei Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung:

Leiter des Kriminaldienstes Dillingen, KHK Michael Rupp, Tel.: 06831/977-250.